http://wolfsrebellen-netz.forumieren.com/f11-wolfsrebellen-paperli

Creative Commons Lizenzvertrag

Besucherzaehler
Flag Counter




http://www.naiin.org/







Die neuesten Themen
Was ist für dich "Liebe" ???
Elektrogrill
Vorwort - bitte lesen ...
Admina
Neue Reportage: Straßenkinder in aller Welt -
Frau liebt Frau - Mann liebt Mann - na und?
Impressum und Datenschutzerklärung
#Lotsendienst für Familien mit ´besonderen´ Kindern
Älterer PC mit Software wegwerfen?
Skandal in München .. Ältere Menschen haben ausgedient ...
von lupa
von lupa
von lupa
von lupa
von lupa
von lupa
von lupa
von lupa
von lupa
von lupa
03/02/16, 12:14 am
02/02/16, 02:09 am
01/02/16, 11:25 pm
30/01/16, 10:21 pm
25/09/15, 02:16 pm
20/08/15, 10:52 pm
08/06/15, 02:30 am
02/06/15, 07:41 pm
21/05/15, 09:11 pm
16/03/15, 05:41 am

Spenden und helfen

Bügelpresse oder Bügelwalze

Austausch

avatar
admina


Alter 68
Weiblich

default Bügelpresse oder Bügelwalze

Beitrag von lupa am 27/08/13, 06:48 am

Bügelpresse oder Bügelwalze ?

kommt darauf an für was man das Gerät braucht ...

für viel Weißwäsche wie: Tischdecken, Bettwäsche, Handtücher, Deckchen etc 
ist die Bügelwalze sicherlich das bessere Gerät

für den normalen Haushalt kann ich persönlich die Bügelpresse empfehlen. 
Zwar sind die Geräte in der Anschaffung nicht gerade billig (so um die 150 € und mehr)
doch spart es mit der Zeit sehr viel Strom, gerade wenn man viel Bügelwäsche hat.

Man legt sich die Kleidungsstücke zurecht, schaltet die Presse an und nach ca 3 min ist 
das Gerät einsatzbereit.. T-Shirt zB legt man erst am Hals mit den Ärmel auf die Fläche,
Klappe zu, Klappe auf und danach kommt das Unterteil dran, fertig .. die Rückseite braucht
man nicht drauflegen zum Pressen weil der Druck für beide Seiten voll ausreicht. Danach
das nächste Stück bis der Korb leer ist. Für einen großen Wäschekorb voll Bügelwäsche
benötige ich eine halbe Stunde etwa. Etwas Übung braucht es schon ..
Die Auflegefläche ist so geformt, dass man auch gut Blusen und Hemden damit bügeln
kann. Auch Kleidungsstücke mit Aufdruck (Schmuck oder Gummierung) ist kein Problem.

Am Anfang bis man sich an das Gerät gewöhnt und die Technik raus hat wird man bei Blusen
und Hemden noch mit der Hand nachbügeln müssen, doch man lernt es sehr schnell, gerade 
weil man bemerkt wie schnell es geht und wie viel an Zeit, Kraft und vor allem Strom man
dabei spart. So ist die ungeliebte Arbeit schnell erledigt. 

Ein Tischgerät kann man überall aufstellen und nach dem abkühlen, zuklappen und in einer
Ecke abstellen.

Gebrauchtgeräte sind über Privat (div. Zeitschriften, Ebay, Hood) günstig zu bekommen und 
meist sogar in einen gepflegten Zustand.

Persönlich habe ich seit 5 Jahren ein Tischgerät von AEG und wollte es nicht mehr missen. 
Auch wenn ich alleine bin, doch Bügelwäsche habe ich trotzdem ..

Fazit:
Obwohl die Anschaffung nicht gerade billig ist, so spart man nicht nur Zeit und Kraft beim
Bügeln, sondern man spart auch sehr viel Strom gerade durch die Zeitersparnis, was sich bei 
regelmäßiger Bügelwäsche bei der Jahresabrechnung bemerkbar macht. Ist es doch erwiesen,
dass mit dem Bügeleisen viel Strom verbraucht wird. (Stromfresser).
.

    Bildgröße ändern

    Aktuelles Datum und Uhrzeit: 18/08/17, 03:24 am